Massagepraxis Eiermann

Klassische Massagetherapie, Ganzkörpermassage, Reflexzonen-, sowie Fußreflexzonenmassage oder auch Unterwasserstrahlmassage.

Slide 1

Physiotherapie Bad Füssing

Physiotherpie in Form von in Krankengymnastik, Elektrotherapie, Inhalation sowie Lymphdrainagen.

Slide 2

Bäder & Packungen

Naturfangopackungen auf Wasserbetten, Naturfango kneten, Stangerbad, Kohlensäurebad und auch medizinische Bäder.

Slide 3

Medizinische Bäder

Diese Form der Bäder besitzen therapeutischen Anspruch und spielen im Rahmen der Balneotherapie eine große Rolle. Es handelt sich um therapeutische Heilbäder. Sowohl Voll- oder Teilbädern, wie auch Duschen oder Güsse zählen zu den therapeutischen Badeanwendungen.Zu den medizinischen Bädern im Allgemeinen gehören:

  • Bewegungsbäder. Hier wird durch intensives Muskel-und Kreislauftraining und dem Auftrieb des Wassers das Skelettsystem entlastet. Ebenfalls findet gleichzeitig eine neuronale Entspannung statt. Empfohlen wird diese Form der Therapie für das Aufbautraining geschwächter Muskeln und bei neurologischen Erkrankungen. Wassergymnastik kann übrigens auch die Beschwerden bei Weichteilrheuma und Osteoporose lindern.
  • Kohlensäurebäder: Kohlendioxidhaltige Bäder fördern die Durchblutung, arterieller Verschlusskrankheit, chronischer Venenschwäche und Polyneuropathie. Außerdem wirken sie sich positiv auf Herz und Kreislauf aus.
  • Moor- und Schlammbäder: Hier werden spezielle Packungen gefüllt mit Moor und Schlamm mit etwa 42 bis 48 Grad Celsius für etwa 20 Minuten auf die erkrankten Körperstellen aufgelegt. Moorbäder sollen maximal 40 Grad Celsius warm sein. Diese Bäder helfen bei chronischem Rheuma, nach Verletzungen am Bewegungsapparat, bei chronischen Entzündungen des Verdauungstrakts, der harnableitenden Organe und Frauenleiden.
  • Schwefelbäder: Durch spezielle Verbindungen im Schwefel wird die Durchblutung der Haut angeregt. Dabei werden freie Sauerstoffradikale zerstört und sie wirken antibakteriell, heilend bei Psoriasis, Neurodermitis, Akne und chronischen Ekzemen sowie chronischen Gelenkerkrankungen.
  • Solebäder: Bei Bädern mit Kochsalz in Konzentrationen von 2-6% gibt die Haut Flüssigkeit ab und destabilisiert die Hornschicht, was Schuppen erfolgreich entfernt. Stark salzhaltiges Wasser lindert alle Formen von Rheuma. Es kann bei Frauenleiden und bei Hauterkrankungen wie Akne oder Ekzemen helfen.